„Brot für die Welt“-Chefin wird Professorin

Prominenter Zugang an Ludwigsburger Hochschule

Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, wird Honorarprofessorin an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg.Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Ludwigsburg. Cornelia Füllkrug-Weitzel, vielen bekannt als Präsidentin von „Brot für die Welt“, wird Honorarprofessorin: An der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg teilt die Politologin und Theologin ab dem Sommersemester 2020 ihre langjährigen Erfahrungen. Das kündigte die Bildungseinrichtung am Dienstag an.

Die Honorarprofessur an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg knüpft an Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzels fast 20-jährige Erfahrung bei „Brot für die Welt“ an: Seit 2000 leitet die Pfarrerin das evangelische Hilfswerk, zu dem auch die Diakonie Katastrophenhilfe gehört. Sie ist zudem stellvertretende Vorsitzende des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung.

„Wir freuen uns, dass der Hochschulsenat einstimmig die Berufung befürwortet“, sagt Rektor Professor Dr. Norbert Collmar. Mit Füllkrug-Weitzel hat die Hochschule künftig fünf Honorarprofessoren; diese leiten Lehrveranstaltungen zu Themen aus ihrem jeweiligen Fachgebiet beziehungsweise unterstützen die Bildungseinrichtungen durch Vorträge, Fortbildungen oder Mitarbeit in Forschungsvorhaben.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/index.php?type=13)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle