Inklusion als Bereicherung: Eine Schule in Stuttgart macht’s vor

Inklusion in der Schule – bei dem Wort zucken Viele zusammen. „Das funktioniert doch nicht“, heißt es oft. Die Johannes-Brenz-Grundschule in Stuttgart zeigt, dass es zwar herausfordernd ist, aber auch bereichernd sein kann. Es gibt keine Klassen, sondern altersübergreifende Lerngruppen. Kinder mit und ohne Handicap lernen gemeinsam, wie sie respekt- und rücksichtsvoll miteinander umgehen. Sie helfen sich gegenseitig und lernen dadurch auch voneinander. Mit anderen Worten: Hier wird Inklusion gelebt. Davon profitiert auch Inklusionskind Matteo. Er fühlt sich auf der Schule wohl. Auch sein Vater ist froh, dass Inklusion an der Johannes-Brenz-Schule groß geschrieben wird und sein Sohn dort gut aufgehoben ist. Für die gute Betreuung zahlt er gerne das monatliche Schulgeld. Träger der Schule ist die evangelische Schulstiftung Stuttgart.

Felix Kästner war für uns vor Ort.