“KiBa-Kirche des Monats Dezember 2019“ in Kolenfeld

Großer Einsatz für die Sanierung von Kirchenschiff und Turm

Die unter Denkmalschutz stehende Barockkirche im niedersächsischen Kolenfeld ist die „Kirche des Monats Dezember 2019“ der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa). Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung fördert die Außensanierung der Barockkirche mit 10.000 Euro. Die Unterstützung des Projekts durch Ehrenamtliche vor Ort ist groß.

Die Kolenfelder Kirche wurde in den Jahren 1744 bis 1747 auf den Fundamenten einer romanischen Vorgängerkirche errichtet. Sie ist an die Ostseite des mächtigen romanischen Turms angebaut, der in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts erbaut wurde. Der Turm beherbergt vier Glocken (die älteste stammt aus dem Jahr 1584) und eine Uhr aus der Werkstatt J. F. Weule, die 1906 gestiftet wurde. Bis vor kurzem musste sie noch per Hand aufgezogen werden, zwischenzeitlich ist sie generalüberholt und elektrifiziert worden.

Nach erfolgreicher Innenrenovierung 2017, ist die Außenrenovierung unter dem Motto „Die Kirche bekommt ein neues Kleid“ gestartet worden. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden lose Putz- und Farbschichten am äußeren Mauerwerk von Kirche und Turm abgetragen, Risse verspachtelt, der Sandsteinsockel abgebeizt. Das Gebäude soll einen neuen Anstrich erhalten; die Arbeiten am Ostgiebel haben außerdem angefaulte Dachbalken zutage gefördert, die nun aufwendig ersetzt werden müssen.

Viele Ehrenamtliche der Gemeinde leisten einen Beitrag für die Sanierung. „Mal hilft der Schlosser aus, mal ein Tischler, mal braucht man einfach eine dritte Hand“, sagt Werner Seppelt vom Kirchenvorstand. Das Kirchgeld wird in diesem Jahr ebenfalls für die Sanierung erbeten. Auch im Blick auf Spenden ist das Engagement in der Gemeinde groß. Organisiert werden Konzerte, Erntedankfeste und das „Kulinarische Kirchenkino“, das jedes Jahr im Februar in der Pfarrscheune stattfindet. Insgesamt sollen die Maßnahmen für die Kolenfelder Kirche rund 160.000 Euro kosten.

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Zusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von 32,3 Millionen Euro geben können. Für dieses Jahr hat die KiBa bereits Förderzusagen über knapp 1,7 Millionen Euro vorgesehen. Mehr als 3.600 Mitglieder engagieren sich bundesweit im „Förderverein der Stiftung KiBa e. V.“ Weitere Informationen unter www.stiftung-kiba.de.

Hannover, 2. Dezember 2019

Pressestelle der EKD

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( http://www.ekd.de/rss/presse.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar