Neuer Chef für evangelischen Kita-Verband

Pfarrer Albrecht Fischer-Braun wird 2020 Geschäftsführer

Pfarrer Albrecht Fischer-Braunprivat/EMH

Stuttgart/Löwenstein. Pfarrer Albrecht Fischer-Braun wird neuer Geschäftsführer des Evangelischen Landesverbandes – Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg.  Voraussichtlich im Frühsommmer 2020 tritt er sein neues Amt an.

Die Berufung des 56-Jährigen wurde in der Verbandsversammlung am Dienstag bekanntgegeben. Derzeit ist Albrecht Fischer-Braun Geschäftsführer und Theologischer Leiter der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein. Außerdem leitet er das Evangelische Kreisbildungswerk Heilbronn. Er löst Pfarrer Georg Hohl (65) ab, der den Landesverband bereits seit 1993 führt und sich in den Ruhestand verabschieden wird.

Der Theologe bezeichnet es als „reizvoll und wichtig“, dass im Evangelischen Landesverband kirchliche und kommunale Kita-Träger zusammenarbeiten. Gute Pädagogik und Bildung im frühen Kindesalter seien dabei genauso gefragt wie die Entwicklung von sozialer und multireligiöser Kompetenz: „Wo Menschen ihrem eigenen Glauben Ausdruck verleihen und den Glauben anderer achten, wachsen neue Möglichkeiten für ein gelingendes Miteinander“, betont Albrecht Fischer-Braun. Hier seien Kindereinrichtungen besonders gefragt, „weil in Kitas alle Bevölkerungsgruppen zusammenkommen“.

Dreifacher Vater und Großvater

Fischer-Braun ist verheiratet mit Pfarrerin Birgit Braun, die als Klinikseelsorgerin in Löwenstein sowie als Gemeindepfarrerin in Weiler-Eichelberg tätig ist. Das Paar hat drei erwachsene Kinder sowie drei Enkelkinder.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/index.php?type=13)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle