Neuer Chef bei Evangelischer Mission

Pfarrer Dieter Heidtmann übernimmt Amt von Kerstin Neumann

Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann wird Generalsekretär der Evangelischen Mission in Solidarität.Ralf Stieber/Evangelische Landeskirche in Baden

Stuttgart/Pforzheim. Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann wird neuer Generalsekretär der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS). Der Missionsrat hat sich bei seiner Herbstsitzung in Hohenwart bei Pforzheim für den 56-Jährigen entschieden.

Die EMS ist ein ökumenischer Zusammenschluss von 23 Kirchen und fünf Missionsgesellschaften in Asien, Afrika, dem Nahen Osten und Europa; derzeit wird sie von Dr. Kerstin Neumann als kommissarische Generalsekretärin geleitet.

Der Präsident der EMS, der württembergische Kirchenrat Klaus Rieth, wies auf die großen internationalen Erfahrungen und die Leitungskompetenz von Pfarrer Heidtmann hin – diese seien eine große Chance für die Zukunft der Evangelischen Mission in Solidarität, betonte Rieth.

Heidtmann ist zwar gebürtiger Düsseldorfer, wuchs aber in Leinfelden-Echterdingen auf. Nach seinem Abitur studierte er Theologie in Tübingen und Oxford. Im Anschluss an seine Promotion folgten Tätigkeiten bei der kirchlichen Personalvermittlung „Dienste in Übersee“ und vier Jahre als Gemeindepfarrer in Crailsheim. Sein Vikariat hatte er zuvor in Waldenbuch absolviert.

Brüssel, Bad Boll und Karlsruhe

Danach wechselte Dieter Heidtmann für sechs Jahre als Vertreter der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) nach Brüssel und war dann fünf Jahre lang Studienleiter für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsethik an der Evangelischen Akademie in Bad Boll. Seit gut vier Jahren arbeitet Dieter Heidtmann als Leiter des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/index.php?type=13)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle