FriedensBibel – Frieden ist wie Musik

Frieden ist wie Musik

Gesprochen von Kerstin Kipp

Ist’s möglich, soviel an euch liegt, 
so habt mit allen Menschen Frieden. 
Römer 12,18

Frieden zwischen Menschen ist wie Musik. Wenn Töne zusammenklingen, 
laute und leise, schöne harmonische und schön schräge. Frieden kann nach 
12-Ton-Musik oder Free-Jazz klingen, wie eine Symphonie, wie Gregorianik, 
wie ein Choral in phrygisch, ein Tanz in Moll, eine Ballade in Dur. 
Frieden kann wie ein Herz-Schmerz-Liebeslied schmelzen oder wie ein Dance-Floor-Feger wummern. Meistens ist Frieden vermutlich eine waghalsige Improvisation. 
Im-Frieden-Sein mit den Menschen – ists‘ möglich, soviel an mir liegt: Das heißt nicht, dass ich den anderen lieben und toll finden muss. Aber es ist das, was jetzt möglich ist, dem andern und mir. Frieden ist es dann, wenn ich der Würde des anderen genau soviel Raum geben kann, wie meiner eigenen Würde. Oder umgekehrt.
Im-Frieden-Sein – das ist eine anspruchsvolle geistliche Übung: Mich so zu klären und innerlich aufzuräumen, dass ich „Ja“ sagen kann, zu denen, die um mich sind, die mir fremd sind, mich provozieren, mich nerven, die ich liebe.

Pastorin Annette Behnken, Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Loccum 

 

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar