„Auf dem Weg“: Broschüre für Flüchtlinge erschienen

„Eingewanderte entdecken in der Bibel ihre eigenen Hoffnungen und Enttäuschungen“, so Petra Bosse-Huber, die Auslandsbischöfin der EKD. „Und sie begegnen Gottes Verheißungen für Migrantinnen und Migranten.“ Ihrer Einschätzung nach ist die Broschüre besonders geeignet, um Einheimische und Zugewanderte miteinander ins Gespräch zu bringen: „Gerade in gemischten Gruppen erleichtert die Broschüre in sechs Sprachen den Austausch darüber, was es bedeutet, in einem anderen Land neu anzufangen.“

Christian Brenner, Geschäftsführer im Bereich Bibelprogramm und Kommunikation bei der Deutschen Bibelgesellschaft, verweist auf Erfahrungen mit der Broschüre in den vorliegenden Sprachen: „Die 33 Impulse eignen sich sowohl für Einzelpersonen und kirchliche Gruppen, die sich dem Thema Migration aus biblischer Sicht annähern wollen, als auch für die Betroffenen selbst.“ Darüber hinaus lieferten die Texte Denkanstöße für Religionsunterricht, Bibelwochen, Predigtreihen und andere Veranstaltungen. Sie sensibilisierten für besondere Herausforderungen von Zugewanderten, so Brenner.

In sieben Kapiteln nimmt die Broschüre verschiedene Stationen im Leben von Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchteten auf, wie „Warum weggehen?”, „Einen Platz finden“ und „Ist eine Rückkehr möglich?“. Das Schlusskapitel steht unter der Zusage „Gott ist allen nahe“. Jeder Text beginnt mit einer Einführung und Erfahrungen von Eingewanderten. Bibeltexte werden durch Impulsfragen vertieft. Am Ende der Kapitel stehen Gebete von Migrantinnen und Migranten aus 14 Ländern wie China, Brasilien, Iran und Russland.

Die Broschüre kostet 2,00 Euro. Eine Bestellmöglichkeit, weitere Informationen und Leseproben als PDF-Datei gibt es auf der Homepage der Deutschen Bibelgesellschaft.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar