Liturgie – Körper – Medien

Herausforderungen für den Gottesdienst in der digitalen Gesellschaft

Wie wirkt sich die zunehmende digitale Durchdringung des täglichen Lebens auf die gottesdienstliche Praxis aus? Ist ein Tablet als liturgisches Buch geeignet? Braucht es für liturgische Vollzüge menschliche Begegnung und Interaktion? Sind Sakramente digitalisierbar? Und bietet der digitale Wandel Chancen, gottesdienstliche Realitäten neu wahrzunehmen und zu gestalten?

Diese und andere Fragen thematisiert die neue Veröffentlichung „Liturgie – Körper – Medien. Herausforderungen für den Gottesdienst in der digitalen Gesellschaft“ des Liturgiewissenschaftlichen Instituts der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Leipzig. Sie dokumentiert die Vorträge des 22. Liturgiewissenschaftlichen Fachgesprächs, das vom 5.-7. Februar 2018 in Leipzig stattfand und Experten aus Theologie, Philosophie, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie aus digitaler und künstlerischer Praxis (unter anderen Kristina Fiedler, Christian Grethlein, Ferenc Herzig, Kristin Merle, Volkmar Mühleis, Dirk Pilz (†), Christian Walti und Katharina Wiefel-Jenner) versammelte.

Entsprechend weit gespannt ist die thematische Bandbreite der Beiträge der vorliegenden Dokumentation: Sie folgen Gottesdienstgestaltungen im digitalen Raum, beleuchten den Zusammenhang von Körper, Medialität und Erfahrung, suchen theologische Wegmarken und kulturwissenschaftliche Vergleichspunkte.

Wie Digitalisierung auch Frömmigkeit und liturgische Formen verändere, sei „in unseren Kirchen kaum bedacht“, so Dr. Alexander Deeg, der Leiter des Instituts und Professor für Praktische Theologie in Leipzig. Leitend für das Fachgespräch seien grundlegende Fragen gewesen: „Was bedeutet die Kultur der Digitalität für unsere Wahrnehmung von Gottesdienst, für unser Verständnis grundlegender liturgischer Kategorien wie Leib und Raum, Gemeinschaft und Kommunikation?“

Hinweis: „Liturgie – Körper – Medien. Herausforderungen für den Gottesdienst in der digitalen Gesellschaft“, Bd. 32 der Reihe „Beiträge zu Liturgie und Spiritualität‘ des Liturgiewissenschaftlichen Instituts der VELKD, herausgegeben von Alexander Deeg und Christian Lehnert, 152 Seiten, Leipzig 2019, ISBN 978-3-374-06028-3, 24,00 Euro.  Das Buch ist ausschließlich über den Buchhandel erhältlich. Mehr unter www.velkd.de/liturgie-koerper-medien.

Hannover, 21. August 2019

Gundolf Holfert
Pressestelle der VELKD

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Presse ( http://www.ekd.de/rss/presse.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar