KonfiCamps 2019: „Trust and Try – Frieden leben“

„Alle Konfirmandinnen und Konfirmanden sollten auf so ein Camp fahren!“

Nach den ersten Tagen auf dem Camp ist die Begeisterung riesig: „Ich hatte es mir viel strenger vorgestellt!“, sagt Charlotte. „Besonders toll ist die Gemeinschaft – wir sind viel mehr als zuhause. Es ist toll, zwischendurch auch Konfirmandinnen und Konfirmanden aus anderen Gruppen zu treffen und neue Freunde kennen zu lernen“, findet Hanna. Für Paula und Linnea stehen die kreativen und sportlichen Angebote ganz oben: „Am besten sind die Workshops und die Aktivitäten. Auf dem Markt der Möglichkeiten kann man viel ausprobieren, da ist für alle etwas dabei“. „Mit hat die ‚Luther-Verschwörung‘ am besten gefallen, die Plaza mit den ganzen Angeboten, die Musik – und die Party am Freitagabend“, sagt Jannis. Linnea ergänzt noch den Ausflug nach Wittenberg: „Sogar die Stadtführung hat Spaß gemacht, weil wir uns beteiligen konnten und es zwischendurch kleine Spiele gab, zum Beispiel Rollenspiele oder ‚Tabu‘ mit Begriffen aus der Reformationszeit.“ Auch das Panorama des Künstlers Yagedar Asisi mit der Darstellung der Lutherstadt Wittenberg in der Reformationszeit findet großen Anklang.

Das KonfiCamp soll nach Angaben der Veranstalter eine Mischung sein aus Konfirmandenunterricht, junger Kirche und Festival. „Das Camp fühlt sich gar nicht wie Konfer an, eher wie eine Jugendfreizeit“, sagt Hanna. „Im Vergleich mit anderen Camps merkt man aber schon, dass es ein Camp von der Kirche ist. Bei allen Themen gibt es eine gute Orientierung“, findet Nika. Und Maxima spricht ein großes Lob für alle aus, die auf dem Camp für das Programm sorgen: „Man merkt, dass sich alle darum bemühen, dass es uns gut geht und dass wir Spaß haben.“ Das Fazit ist eindeutig: „Auf jeden Fall sollten alle Konfirmandinnen und Konfirmanden auf so ein Camp fahren!“

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar