Fernsehgottesdienste von Karfreitag bis Ostermontag

Der diesjährige Fernsehgottesdienst am Ostersonntag wird aus der Augustinerkirche in Gotha übertragen. Bei ihm stehen die Engel, welche die Osterbotschaft verkünden, im Mittelpunkt.

Auch in diesem Jahr übertragen ARD und ZDF von Karfreitag bis Ostermontag Fernsehgottesdienste aus unterschiedlichen Kirchen in Deutschland. Von der tiefen Verzweiflung am Karfreitag bis zum Osterjubel: Die Gottesdienste laden durch Wort und Musik vom Passionschoral bis zum Handglockenchor ein, das österliche Geschehen nachzuvollziehen.

Die Passion des Jesus von Nazareth steht in St. Martin in Memmingen jedem vor Augen, der die Kirche betritt: als großes Fresko im Altarraum. Als ein Dokument schmerzhafter menschlicher Verluste kommt es am Karfreitag 2019 in den Blick: Vertrauen, Würde, Freiheit – sogar Gott als letzte Zuflucht kann ein Mensch verlieren. Davon erzählen Menschen aus St. Martin im Gottesdienst, den die ARD am Karfreitag überträgt. Es predigt Dekan Christoph Schieder, dazu erklingt Passionsmusik wie die Choralkantate „O Haupt voll Blut und Wunden“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Übertragung aus archäologischer Grabungsstätte

Engel gibt es nicht nur zu Weihnachten. Engel verkünden auch die Osterbotschaft, dass das Leben weitergeht. Der Familiengottesdienst aus der Augustinerkirche in Gotha macht sich auf die Suche nach den Engeln, die österliche Kunde bringen – damals und heute. Das Team um Pfarrerin Angela Fuhrmann hat einen lebensfrohen Gottesdienst vorbereitet, der vom ZDF am Ostersonntag übertragen wird. Der Handglockenchor und die Gothaer Kantorei bringen die Botschaft zum Klingen.

Die evangelische Kirche Hessen-Nassau feiert am Ostermontag einen Ostergottesdienst in der Baustelle der Johanniskirche in Mainz. Diese Kirche ist der Vorgängerbau des Mainzer Domes und quasi der „Kaiserdom von Mainz“, da auch hier, wie in Speyer, Kaiser gekrönt wurden. Seit Jahren ist diese Kirche wegen intensiver archäologischer Grabungen eine Baustelle. Sie zeigt, dass die heutigen Mainzer Christen im wahrsten Sinne des Wortes auf ihren Vorfahren aufgebaut haben. Das Erste überträgt diesen Ostergottesdienst live aus der archäologischen Grabungsstätte der Ev. Johanniskirche, auch „alter Dom“ genannt, in Mainz.


Der Gottesdienst zu Karfreitag ist am 19. April ab 10 Uhr in der ARD zu sehen. Am Sonntag, 21. April, wird der Ostergottesdienst ab 9.30 vom ZDF übertragen. Den Gottesdienst am Ostermontag zeigt wieder die ARD, er wird am 22. April ab 10 Uhr ausgestrahlt.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar