„Und Mirjam schlug auf die Pauke“

„Und Mirjam schlug auf die Pauke“

Vernissage und Sonderausstellung im bibliorama

Das „bibliorama“ in Stuttgart zeigt vom 23. November 2018 bis 10. März 2019 die Ausstellung „Und Mirjam schlug auf die Pauke …“ mit Holzskulpturen des polnischen Künstlers Kazimierz Kowalczyk. An der Vernissage am Freitag, 23. November, um 18 Uhr wird der Künstler in seine Werke einführen.

Der Bildhauer Kazimierz Kowalczyk, genannt Kasek, wurde 1961 geboren. Sein Werkstoff ist Holz und seine Skulpturen stellen biblische Personen dar, die ihr Vertrauen auf Gott setzen. Durch die Verbindung zweier kontrastreicher Holzarten, Mooreiche und Linde, entstehen beeindruckende, tiefschichtige Holzfiguren „bibliorama – das bibelmuseum stuttgart“ zeigt Skulpturen des Künstlers, die den biblischen Personen des Museums an die Seite gestellt werden. Auf diese Weise ergeben sich neue Perspektiven auf die Menschen aus der Bibel und ihre Geschichten mit Gott.

„So wie mein Leben nicht immer glatt und einfach war, mein Weg Brüche hat, so kantig sind auch die Figuren. In ihnen kann sich der Mensch von heute wiederfinden. Das ist mir wichtig“, sagt Kasek und trifft damit auch das Selbstverständnis des „bibliorama“: Die biblischen Personen sind Menschen wie du und ich. Des Weiteren wird eine Installation zu sehen sein, die der Künstler rund um den Vers aus Offenbarung 4,8 entwickelt hat: „Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herr, der Allmächtige, der da war und der da ist und der da kommt.“

Das Bibelmuseum hat Montag sowie Mittwoch bis Samstag jeweils von 13 bis 17 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen öffnet es bereits eine Stunde früher. Der Eintritt für Erwachsene kostet fünf Euro. Schüler, Studenten, Auszubildende, Senioren und Behinderte zahlen drei Euro.

Schulklassen zahlen ab 2019 keinen Eintritt und können kostenlos in das Bibelmuseum.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/index.php?type=13)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle