„Mut hinzusehen, wo Gewalt die Lebendigen ermordet“

„Ich habe diesen Abend als einen Moment der Befreiung aus dem Exil erlebt, als einen heiligen Moment“, sagte die türkische Schriftstellerin und Dissidentin Aslı Erdoğan im Braunschweiger Dom. Die Menschenrechtsintitiative #freiundgleich hatte eingeladen zu Lesung und Gespräch mit der Autorin, die nach dem Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 inhaftiert worden war.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar