Synodenbeschlüsse zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und Digitalisierung von Kirche

Einstimmig haben die Vertreter der evangelischen Kirche ein Maßnahmenpaket zur Aufarbeitung und Bekämpfung sexualisierter Gewalt verabschiedet. 1,3 Millionen Euro stellte die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zur Umsetzung eines Elf-Punkte-Plans zur Verfügung. Das sei eine hohe Selbstverpflichtung, sagte die Präses der Synode, Irmgard Schwaetzer. Auch Plänen zur Digitalisierung der Kirche hat die Synode zugestimmt.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar