Lutheraner setzen Zeichen gegen Rechtspopulismus

Mit einem Aufruf zur Bekämpfung von Rechtspopulismus und Antisemitismus haben die Beratungen der sieben lutherischen Landeskirchen in Deutschland begonnen. „Als Christinnen und Christen erheben wir die Stimme gegen rassistische, antisemitische, menschenverachtende oder gar Nazi-Parolen“, sagte der scheidende Leitende Bischof Gerhard Ulrich zum Auftakt der VELKD-Generalsynode in Würzburg.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar