Tobias Glawion verstärkt Landeskirche

Tobias Glawion verstärkt landeskirchliche Medienarbeit

Chefredakteur wechselt von Hannover nach Stuttgart

Der TV- und Hörfunk-Journalist Tobias Glawion (49) wird im Zuge der Neuaufstellung der Medienarbeit in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg Chefredakteur der landeskirchlichen Redaktionen und Geschäftsführer in der Evangelisches Medienhaus GmbH. Als Geschäftsführer folgt er auf Pfarrer Jürgen Kaiser, der Anfang 2019 in den Ruhestand geht. Glawion tritt seinen Dienst im November 2018 an.

Tobias Glawion © Jens Schulz/EMH

Tobias Glawion ist seit 2004 Chefredakteur des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen-Bremen (ekn) – und im Stuttgarter Evangelischen Medienhaus (EMH) kein Unbekannter. Der vielfach ausgezeichnete Radio- und Fernsehjournalist (zwei Niedersächsische Hörfunkpreise, zwei Niedersächsische Medienpreise, Hörfunkpreis der Landesmedienanstalt Baden-Württemberg) war bis zum Jahr 2000 Mitarbeiter der „Evangelischen Rundfunkagentur“ im EMH. Als Moderator, Autor und Produzent hat er seither unter anderem für RTL, Sat.1, das ZDF, Radio Hamburg, radio ffn, Antenne Niedersachen und viele andere gearbeitet.

Für den Rundfunkbeauftragten der EKD entwickelte er zwischen 2001 und 2003 die erfolgreichen Medien-Kampagnen „Gott in die Charts“ und „Mit Gott zum Grand Prix“, damals mit den aus Württemberg stammenden Bands „Normal Generation?“ und „Beatbetrieb“. Nach einer Station als Geschäftsführer der Stiftung Christliche Medien (Holzgerlingen) baute der studierte Rhetoriker, Religions- und Politikwissenschaftler den Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen zur bundesweit agierenden Multimedia-Agentur aus; der ekn ist mittlerweile die größte evangelische Privatfunkredaktion in Deutschland. Seit 2006 ist der Journalist im Vorstand des Dachverbands evangelischer Privatfunkredaktionen (AER).

Glawion ist verheiratet und hat zwei Hunde. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit E-Mobilität und liebt Konzert- und Kinobesuche.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/index.php?type=13)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle