Landesmissionsfest beschenkt seine Besucher

Landesmissionsfest beschenkt seine Besucher

„Beschenkt,“ so lautete das Motto des diesjährigen Landesmissionsfestes in Bad Urach. Prälat Christian Rose und Dekan Norbert Braun eröffneten das Festwochenende. Internationale Gäste besuchten die Veranstaltung. Sie berichteten über ihre Missionsarbeit aus verschiedensten Ländern.

Global Friendship Mission e.V. unterstützt Menschen vor Ort

Global Friendship Mission e.V. ist eine Initiative von Christen aus Tripura (Nordost-Indien) und Deutschland, die Menschen vor Ort  helfen möchten. Der Verein stellte seine Arbeit auf dem Landesmissionsfest vor. GFM e.V. möchte vor allem Kinder fördern, die unterhalb der Armutsgrenze leben: Sie erhalten eine schulische Ausbildung und eine Gesundheitsvorsorge. Außerdem werden sie mit Mahlzeiten und sauberem Trinkwasser versorgt. Die Entwicklungsarbeit soll die Familien und Dorfgemeinschaften in ihrer Selbständigkeit unterstützten.

Kampf gegen Kinderarmut

Zurzeit werden durch den Verein ca. 300 Kinder in Tripura unterstützt. Eine von ihnen ist Hamathabiki Darlong. Die junge Frau besuchte mit einer indischen Delegation das Landesmissionsfest. Sie berichtete vor Ort, wie der Verein ihr eine schulische Ausbildung und ein Studium ermöglicht hat.

 

Der Beitrag Landesmissionsfest beschenkt seine Besucher erschien zuerst auf kirchenfernsehen.de.