Fasten – dem Klima zuliebe nur vegetarisch essen

Schüler und Lehrer essen nur vegetarisch

130 Schüler und 20 Lehrer am Evangelischen Heidehof-Gymnasium Stuttgart essen zwei Wochen lang nur vegetarische Gerichte. Die Aktion nennt sich „Klimafasten“ und soll darauf aufmerksam machen, welche Auswirkungen der Konsum von Fleisch auf die Umwelt hat. Die Idee dazu hatten Stella und Katharina, zwei Schülerinnen aus der 12. Klasse. Über das Engagement der beiden freut sich besonders Heiner Roser, der Umweltbeauftragte der Schule und Leiter der Klima-AG, die die Aktion umsetzt.

Verzicht ist nicht ganz einfach

Nicht für alle ist es einfach, ganz auf Fleisch und Wurst zu verzichten, wie eine Umfrage unter Schülern der 5. Klasse zeigt. Auch Irmgard Watzlawik, die Köchin der Schulmensa, berichtet, dass das vegetarische Essen bei den Schülern unterschiedlich ankommt.

Neues Bewusstsein

Dass die Aktion so erfolgreich wird, hatten die Organisatoren nicht erwartet. Aber auch, wenn das Klimafasten nach zwei Wochen endet, haben die Teilnehmer doch ein neues Bewusstsein für eine klimagerechtere Ernährung gewonnen. Liz Totzauer und Matthias Hinderer waren mit der Kamera vor Ort.

Der Beitrag Fasten – dem Klima zuliebe nur vegetarisch essen erschien zuerst auf kirchenfernsehen.de.