Politik soll am Klimaziel festhalten

Der Umweltbeauftragte des Rates der EKD, Hans Diefenbacher und die Referentin für Nachhaltigkeit der EKD, Ruth Gütter, plädieren dafür, auch in der neuen Koalition die Klimaschutzziele für 2020 beizubehalten. Sie berufen sich dabei auf die Beschlüsse der EKD Synode, die im Herbst 2017 die Einhaltung dieser Ziele weiterhin von der Bundesregierung erwartete und zugleich für sich selbst als verpflichtend erklärte.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar