Aids-Gottesdienst: Alle trinken aus einem Kelch

Das erste Mal war ein großes Ereignis: Am 12. Juli 1992 wurde in Hamburg ein evangelischer Aids-Gottesdienst gefeiert. Auch 25 Jahre später ist die Aids-Seelsorge eine wichtige Arbeit. Denn seit die akute Todesgefahr zurückgeht, wird über die Krankheit weniger gesprochen – und die Betroffenen sind damit einsamer als zuvor.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar