„Es war ein sehr guter Geist, der am Runden Tisch zum Ausdruck kam.‟

Am Donnerstag hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Vertretern gesellschaftlicher Gruppen getroffen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Damit wurde ein im September begonnener Austausch fortgesetzt, zu dem neben den Kirchen auch Vertreter zahlreicher Verbände, Wirtschaft und Stiftungen eingeladen waren. Für die Evangelische Kirche in Deutschland nahm der Vorsitzende des Rates, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm teil. Das Treffen im Bundeskanzleramt diente dem Informationsaustausch und würdigte zugleich das Engagement, das unzählige Bürger in Kirchen, Organisationen und Verbänden in der Flüchtlingshilfe zeigen. Allein in der Evangelischen Kirche sind mehr als 120.000 Menschen in der Flüchtlingsarbeit engagiert.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar