Vielfalt gegen Einfalt

„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ heißt das Motto, wenn der AK Asyl Stuttgart am Freitag, 2. Oktober, zum Kultur- und Politikfestival „Tag des Flüchtlings“ einlädt.Im Alten Feuerwehrhaus in Stuttgart-Heslach erwartet die Besucher und Besucherinnen ab 18 Uhr ein internationales Kulturprogramm. Zu sehen und zu hören sind kosovarische, persische, tamilische und internationale Tänze, russische Lieder, syrisch-arabische Keyboardmusik und vieles mehr. Grußworte sprechen Kommunalpolitiker aus vielen im Gemeinderat vertretenen Parteien: Grüne, CDU, SPD, SÖS-Linke-PluS und FDP und weitere Vertreterinnen und Vertreter der Stadtgesellschaft, etwa der Sozialarbeiter Arash Hafezi vom Migrationsdienst der Caritas und Peter Grohmann von den AnStiftern. Joachim Schlecht, der neue Asylpfarrer der evangelischen Kirche in Stuttgart, spricht zum Motto des Tages.

Es ist bereits das 29. Mal, dass der AK Asyl Stuttgart zum “Tag des Flüchtlings einlädt, der im Rahmen der bundesweiten “Interkulturellen Woche” stattfindet. Weit über tausend Stuttgarterinnen und Stuttgarter engagieren sich vor Ort in Freundeskreisen für eine Kultur des Willkommens und der Begegnung. Mit seinem Kultur- und Politikfestival „Tag des Flüchtlings“ möchte der AK Asyl zu dieser Kultur beitragen.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/meta/news/rss-meldungen/?#)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle