Sommer in der Stadt

Schwimmbäder und Eisdielen sind derzeit gut besucht. Urlauber, Ausflügler und Einheimische genießen Sommerwochen in Stuttgart. Auch die Kirchen machen jetzt attraktive Angebote, oder sie laden einfach zum Verweilen in ihren wohltuenden Räumen ein.

Täglich ist die Stiftskirche ab 10 Uhr geöffnet. Wer über ihre Schwelle geht, tritt in einen besonderen Raum ein. An heißen Tagen ist es einige Grade kühler als draußen, vor allem aber ruhig. Es sei denn, die Orgel übt und beschert einen spontanen, nicht-alltäglichen Musikgenuss. Viele Besucherinnen und Besucher lassen sich zunächst auf einer Kirchenbank nieder, lassen den weiten Raum auf sich wirken.

„Ich spüre in der Stiftskirche immer wieder eine große Innigkeit der Menschen“, sagt Diakonin Cornelia Götz von der Stiftskirchengemeinde. Menschen mit ganz unterschiedlichen kulturellen Hintergründen kämen und würden vom Kirchenraum in seinen Bann gezogen. „Unsere Besucher aus Lateinamerika oder Südeuropa bekreuzigen sich. Es kommen orthodoxe Christen, Muslime, Asiaten.“ Viele seien am Gebäude und seiner Ausstattung interessiert und erkundeten den Kirchenraum. Doch es ist „immer eine starke Gruppe, die in den Bänken sitzt, ruhig ist, betet oder der Orgel zuhört.“

In den Sommerwochen kann es einem vor allem donnerstags und freitags passieren, dass man unversehens ganz große Orgelmusik zu hören bekommt. An diesen Tagen üben internationale Konzertorganisten. Sie machen sich mit der großartigen Mühleisen-Orgel vertraut, immer freitags ab 19 Uhr ist dann Konzert: „Internationaler Orgelsommer“.

Am Infostand im Vorraum der Kirche stehen Ehrenamtliche bereit, sie stehen Rede und Antwort zur Kirche und ihren Angeboten. Wer es besonders ruhig mag, biegt gleich nach dem Portal nach rechts ab in den „Raum der Stille“. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit, ein Licht für jemanden anzustecken. Auch das Gebetsbuch wird gut angenommen. Darin finden sich etwa der Dank für die Bewahrung bei einem Unfall, die Bitte für die kranke Freundin und „Dank für den Urlaub und diese schöne Stadt”.

Kirchenführer-Broschüren helfen, den Kirchenraum mit seinem spannungsvollen Spiel von mittelalterlicher und zeitgenössischer Kunst und Architektur zu verstehen. Da gibt es biblische Geschichten auf mittelalterlichen Steinfriesen, Grabsteine des Hauses Württemberg und ein mittelalterliches Chorgestühl zu bewundern. Im Kontrast dazu modernen Glasfenster und moderne architektonische Details wie der schlichte steinerne Altar, gläserne Wendeltreppen und die großflächigen Glassegel unterm Kirchendach, welche das einstige Kreuzrippengewölbe des Kirchenschiffes zitiert.

Die Angebote in der Stiftskirche im Überblick:

  • täglich ab 10 Uhr ist das interessante Bauwerk, das mittelalterliche mit moderner Architektur spannungsvoll verbindet, zur Besichtigung geöffnet
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Info-Theke im Eingangsbereich der Kirche geben Auskünfte
  • in einer geschützten Nische stehen Seelsorgerinnen und Seelsorger montags bis donnerstags von 16 bis 18 Uhr, samstags von 12:30 bis 15 Uhr für ein Gespräch zur Verfügung
  • an allen Werktagen ist um 12.15 ein Mittagsgebet.
  • Täglich werden auch Gottesdienste in der Stiftskirche gefeiert:
    – Von Montag bis Donnerstag ist um 17.15 Uhr Kurzgottesdienst
    – samstags um 18 Uhr Wochenschlussgottesdienst
    – sonntags um Zehn ist der wöchentliche Hauptgottesdienst
  • Jeden Freitag beginnt  um 19 Uhr die „Stunde der Kirchenmusik“. Bis 28. August ist im Rahmen dieser renommierten Kirchenmusikreihe der Internationale Orgelsommer“.

ArrayEine weitere renommierte Orgelsommerreihe findet in der Cannstatter Stadtkirche statt, immer sonntags um 20 Uhr.

Weitere Sommertipps: “Kirche im Grünen” und Bildungsangebote

Auch an anderen Plätzen gibt es sommerliche Angebote der evangelischen Kirche. Auf dem Birkenkopf – im Volksmund wird der Berg aus Trümmern des Zweiten Weltkriegs auch „Monte Scherbellino“ genannt – sind im Sommerhalbjahr jeden Sonntagmorgen um 8 Uhr Frühgottesdienste mit wechselnden Predigern.

ArraySommerakademie der Citykirchen: Von 3. bis 6. August laden die Stuttgarter Citykirchen zur Sommerakademie ein. Das Motto 2015: „Prima Klima“.

Array„Summer in the City“ im Hospitalhof:  Vom 10. bis zum 13. August finden im evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof Architektur-Spaziergänge, Schreibwerkstatt, eine Einführung und weitere Schnupperseminare statt.

ArrayKirchliche Sommerwochen in Stuttgart-Vaihingen: An fünf Vortragsabenden geht es in diesem Jahr um ganz unterschiedliche Aspekte der „Familien-Bande“. 7. bis 11. September. Die Abende mit Vortrag und Musik beginnen jeweils um 19.30 Uhr in der Stuttgart-Vaihinger Stadtkirche.

Weitere geöffnete Kirchen

Tipp: Viele weitere Kirchen in Stuttgart sind auch außerhalb der Gottesdienstzeiten geöffnet. Einige davon und ihre Öffnungszeiten finden Sie über diese Internetseite: Arrayhttp://www.kirche-geoeffnet.de/geoeffnete-kirchen/

Beachten Sie auch unseren ArrayVeranstaltungskalender.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/meta/news/rss-meldungen/?#)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle