„Jugendliche, Frauen, Integration“

Mitten im Industriegebiet, zwischen Stadtbahngleisen und Fabrikgebäuden, würde niemand einen Kinderspielplatz erwarten. Aber es gibt ihn – und er leistet ganz besondere Aufgaben. Mit einem kleinen Fest wurde er jetzt seiner Bestimmung übergeben.

In der Hans-Rießer-Straße hat der Bildungspark der Aufbaugilde seinen Sitz. Seit 2006 führt er dort mit Zulassung und finanzieller Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auch sog. „Integrationskurse“ durch. Zielgruppe: Zuwanderer und Flüchtlinge, die von der Arbeitsagentur, dem Jobcenter, der Ausländerbehörde oder vom BAMF den Integrationskursen zugewiesen werden. Parallel zur Kursdauer wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Die Kinderkrippe Regenbogen sorgt sich um rund 40 Kinder aus vielen Nationen, damit ihre (meist) Mütter in Ruhe lernen können. Die Betreuung ist konzeptionell auf die besondere Situation der Kinder und Familien abgestimmt und beinhaltet insbesondere auch Angebote der Sprachförderung und intensive Elternarbeit.

Aber: „Die Kinder leben daheim in sehr beengten Wohnverhältnis-

sen, kein Garten, kein Balkon,“, stellte Krippenleiterin Iris Seitz schnell fest,“sie brauchen aber Bewegung, Licht und Luft“. Und so drängte sie Aufbaugilde-Geschäftsführer Hannes Finkbeiner, auch einen Außenspiel- bereich für die Kinder zu schaffen.Leichter gesagt, als getan in einem ziemlich verbauten Umfeld. Nach zweijährigen Bemühungen und vor allem Dank eines Investitionszuschusses von 13.250 Euro durch die Stadt Heilbronn konnte eine kleine grüne Insel geschaffen werden. Bürgermeisterin Agnes Christner freute sich mit: „Eine gute Investition in die frühkindliche Bildung.“

Für schöne Spielgeräte sorgte eine 6.000-Euro-Spende des Lions Clubs Heilbronn-Wartberg. Präsidentin Kirsten Hirschmann bei der Einweihung: „Jugendliche, Frauen, Integration. Das ist, was wir fördern. Und das kommt hier in idealer Weise alles in einem zusammen.“

Quelle: Evangelischer Kirchenbezirk Heilbronn ( http://www.kirche-heilbronn.de/meta/rss/)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle