ÖRK-Generalsekretär Philipp Potter gestorben

Anlässlich des Todes von Philipp Potter, dem langjährigen Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, spricht Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July dessen Ehefrau Bärbel Wartenberg-Potter, der ehemaligen Bischöfin der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche, seine herzliche Anteilnahme aus. Er wünsche ihr in diesen Tagen des Abschieds das österliche Licht, das unser irdisches Leben und Sterben überstrahlt.

Philipp Potter bleibe als ein großer Generalsekretär in Erinnerung. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg werde ihn in ehrendem Gedenken behalten. In Zeiten ganz besonderer globaler Herausforderungen habe Philipp Potter, so July weiter, die befreiende Botschaft des Evangeliums zu den Menschen getragen und dabei deutlich gemacht, dass das Evangelium in alle Bereiche des persönlichen, gesellschaftlichen und politischen Lebens hineinwirkt.

July erinnert, dass Potter gerade in der württembergischen Landeskirche dabei Zuspruch und Widerspruch erfahren und fruchtbare Diskussionen angestoßen habe. Für seine Generation, so der württembergische Landesbischof, sei Philipp Potter besonders wichtig, weil er ihr das Tor für ein umfassendes Verständnis einer weltweiten Ökumene geöffnet habe.

Bärbel Wartenberg-Potter war vor ihrer Zeit in Nordelbien Pfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Kirchenrat Dan Peter

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/meta/news/rss-meldungen/)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle