Tübinger Frauenmahl zum Thema Gesundheitswesen

Ein Abend für Frauen, die sich bei gutem Essen über die Entwicklungen und Probleme des Gesundheitswesens informieren und austauschen wollen: Das bietet das Frauenmahl am Samstag, 14. März von 18 bis 22 Uhr im Tübinger Eberhardsgemeindehaus in der Eugenstraße 28.

 

Unter dem Titel „Gute Besserung! Frauen blicken auf das Gesundheitswesen“ gibt es während des sechs-Gänge-Menüs sechs kurze persönliche Statements von Frauen aus unterschiedlichen medizinischen Berufen auf das Gesundheitswesen: Die Esslinger Psychologin, Soziologin, Marxistin und Feministin Professorin Dr. Frigga Haug wird aus der Perspektive der Patientin die Veränderungen vom paternalistischen zum kundenorientierten Gesundheitswesen beschreiben. Weitere Impulse kommen von der Tübinger Krankenschwester und UKT-Personalrätin Gabi Kaiser, der Ärztin und Theologin Dr. Beate Jacob, der Ärztin Eva-Maria Mörike, der Hebamme Magdalene Weiss und der Klinikseelsorgerin Friederike Bräuchle. Zwischen den einzelnen Gängen des Menüs kommen die Teilnehmerinnen an den Tischen miteinander ins Gespräch. Clownerie und Musik lockern das Mahl auf.

 

Veranstalter sind der Bezirksarbeitskreis Frauen im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen und die Klinikseelsorge in Kooperation mit dem Evangelischen Kreisbildungswerk und der städtischen Stabsstelle für Gleichstellung und Integration. Für die Teilnahme einschließlich des sechs-Gänge-Menüs wird ein Richtpreis von 20 Euro vorgeschlagen. Um Anmeldung bis zum 1. März wird gebeten bei Karola Vollmer, E-Mail: vollmer@evk.tuebingen.org, Telefon: 07071-9304-52.

 

Arraywww.evangelischer-kirchenbezirk-tuebingen.de

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/meta/news/rss-meldungen/)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle