Feiern und Beten über Konfessionsgrenzen hinweg

Stuttgart. Die christlichen Kirchen in Baden-Württemberg laden am Montag, 15. Dezember, um 19.30 Uhr mit Glockengeläut zum Ökumenischen Hausgebet im Advent ein.

Dieses Hausgebet ist für viele Menschen inzwischen zu einer wertvollen Tradition und einem festen Bestandteil der Vorweihnachtszeit geworden. Sie feiern und beten gemeinsam als Familie, unter Freunden und Bekannten, als Nachbarschaft, in Gruppen und Kreisen und über Konfessionsgrenzen hinweg.

Die ACK in Baden-Württemberg hat dafür ein Liturgieheft mit einer Bild-Meditation, Liedern, Lesungen und Gebeten herausgegeben. Es trägt als Titel das Motto des diesjährigen Hausgebets: „Da werden Dornen erblühen“. Das Heft wurde an die Kirchengemeinden verteilt und kann auf der Internetseite der ACK (http://www.ack-bw.de) heruntergeladen werden.

Für die ACK ist das gemeinsame Gebet ein zentrales ökumenisches Anliegen. „Voneinander lernen – miteinander beten – zueinander finden“ lautet seit Jahren ihr Motto. Das Ökumenische Hausgebet im Advent ist weit über die baden-württembergischen Landesgrenzen hinaus verbreitet. So bietet der Ökumenische Rat der Kirchen im Elsass eine französische Übersetzung des Liturgieheftes an.

Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg
http://www.elk-wue.de/meta/news/rss-meldungen/
http://www.elk-wue.de/EXT:tt_news/ext_icon.gif

Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle