Tübinger Dekanin Elisabeth Hege gratuliert neuem EKD-Ratsvorsitzenden

Evangelische Landeskirche Württemberg

Die Tübinger evangelische Dekanin Elisabeth Hege hat dem bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm gratuliert zu seiner Wahl zum Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD): „Ich freue mich, dass ein so profilierter Repräsentant in den nächsten Jahren für den Rat der EKD spricht“, sagte Hege nach der Wahl am Dienstagnachmittag, 11. November.

 

Bedford-Strohm wurde bei der EKD-Synode in Dresden mit 106 von 125 Stimmen zum neuen Ratsvorsitzenden gewählt. Er ist damit der höchste Repräsentant der Evangelischen Kirche in Deutschland. Der 54-Jährige ist seit 2011 Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern. Er tritt die Nachfolge an von Nikolaus Schneider, der den Vorsitz abgibt, um seiner kranken Frau beistehen zu können.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar