Mit Laptop und Spitzendeckchen ins World Wide Web

Die ältere Dame stellt ihren Laptop auf das Spitzendeckchen auf ihrem Wohnzimmertisch und tippt los. Doch da tritt schon das erste Problem auf: “Warum ist die Schrift jetzt so groß””, wundert sich die 80-Jährige. Mit ein paar Klicks kann Egon Kolk weiterhelfen. Er ist ehrenamtlicher Computer-Trainer beim Senioren-Internetcafé der Diakonie in Leverkusen. Bei älteren Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, macht er auch schon mal Hausbesuche. “Denn gerade für die ist das Internet doch besonders wichtig.”
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar