„Das Gewissen der Kirche und der Diakonie“

Evangelische Landeskirche Württemberg
„Diakoninnen und Diakone werden gebraucht, damit zum Beispiel die Hartz-IV-Familie etwas zum Essen hat und ein Gesprächspartner zur Verfügung steht, wenn es um Fragen nach dem Sinn des Lebens geht.“ Davon ist Kirchenrat Dieter Hödl überzeugt. Jüngst wurde er zum Vorsitzenden des VEDD gewählt, der 2013 sein hundertjähriges Jubiläum feiert. Stephan Braun hat mit ihm gesprochen.
Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar