Danke für diesen Guten …

Evangelische Landeskirche Württemberg

Wie würde unsere Gesellschaft aussehen, wenn wir täglich Erntedank feiern würden? Fröhlicher, friedlicher, gnädiger, sozialer, miteinander? Es gibt so viel zum Danken! Fast zu schade, dem Dank nur einen Tag im Jahr zu widmen. Also, warum lange auf Erntedank warten – einfach anfangen. Jetzt.
Danke für die gerade noch geschaffte S-Bahn, für das Lächeln der Brotverkäuferin, für den Stuhl, auf dem ich gerade sitzen darf, den Computer auf meinem Tisch und ein funktionierendes Internet. Danke für die vielen Haare auf meinem Kopf, für die Auswahl in meinem Kleiderschrank und dass die wenigsten meiner Schuhe drücken. Danke, dass mein Fahrrad schon lange keinen Platten mehr hatte. Vielen Dank für Freunde und Eltern, für Geschwister – nahe und ferne. Danke für die Luft zum Atmen und die Musik in meinen Ohren.

Danke für geniale Erfindungen wie zum Beispiel Trampolin, Luftballon und Vogelgesang. Danke, dass der Himmel so weit ist, trotz manch enger Straßenflucht. Danke für die Wolken, die Morgen- und Abendrot erst richtig spannend machen. Es ist so schön, auch mal an nichts denken zu müssen – danke, dass auch dafür Zeit da ist. Danke für geduldige Kollegen und Kolleginnen. Danke, für Arbeit mit oft viel und manchmal weniger Spaß. Und danke für jeden freien Tag. Die unfassbare Vielfalt der Welt und dass wir sie bereisen und erkunden dürfen macht mich glücklich und dankbar.

Danke für die kleine Spinne, dich ich heute nicht erwischt habe und die jetzt weiter unter meinem Schrank hausen darf. Danke für fleischfressende Pflanzen, Kirschbäume, Orchideen und Kokospalmen. Danke, dass wir das Wasser aus der Leitung trinken können. Und danke für so viele gute Bücher. Danke, für den Sternenhimmel und dass das Universum meinen Horizont weit übersteigt. Unendlich dankbar bin ich, dass so ultraklasse Sachen wie Fotoapparat, Glühbirne, Telefon und Spülmaschine bereits erfunden wurden – und noch viele weitere hilfreiche Dinge, die mir gerade entfallen sind, für die ich dann aber gern morgen danken möchte. Danke für kluge Gehirne, die uns immer wieder daran erinnern, dass wir nicht der Weisheit letzter Schluss sind. Und last but not least: Vielen Dank für Curry rot weiß.


Die Kommunikations-Designerin Eva Jung (Jahrgang 1968) aus Hamburg betreibt die Internet-Seite http://www.godnews.de. Hier finden sich Bibelverse auf Postkarten mit ungewöhnlichen Motiven. Wie zum Beispiel das oben abgebildete "Curry rot-weiß".

 

In Württemberg wird Erntedank am ersten Sonntag nach Michaelis (dieses Jahr 30. September) gefeiert. EKD-weit ist Erntedankfest traditionell am ersten Sonntag im Oktober (2012: 7. Oktober). Während diese beiden Daten in vergangenen Jahren meist zusammen fielen, gibt es in diesem Jahr in Württemberg zwei mögliche Termine für das Erntedankfest.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar