Tag der Dorfkirchen

Bereits zum dritten Mal fand im letzten Jahr nördlich von Dresden der Tag der Dorfkirchen statt. Wieder war das Motto „Wandern – Ankommen – Entdecken”. Die Idee eines Tages der Dorfkirchen wurde geboren im Anschluss an die mit hoher öffentlicher Aufmerksamkeit verbundene „Nacht der Kirchen” in der Stadt Dresden. Denn nicht nur in der Stadt, sondern auch in den Dörfern des Umlandes finden sich viele sehr schöne und in den letzten Jahren aufwändig sanierte Kirchen. ist doch für viele Menschen klar: Die Kirche gehört in das Dorf. Die umgangssprachliche Wendung „Die Kirche im Dorf lassen” beruht auf der Vorstellung, dass der angemessene Platz der Kirche in der Mitte eines Dorfes ist.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Powered by WPeMatico

Schreibe einen Kommentar