Religion als Pluralitätswert?

Religion als Pluralitätswert? Kirchen mit Sonderschau auf Stuttgarter Bildungsmesse didacta Mit einem gemeinsamen Programm auf der Bildungsmesse „didacta“ suchen die Evangelische und Katholische Kirche in Baden-Württemberg den öffentlichen Dialog über Bildung und Religionsunterricht an den Schulen.  Vom 14. bis 18. Februar präsentieren die beiden Landeskirchen und die beiden Diözesen in Halle 5 (Stand 5B65) der Stuttgarter Landesmesse die Sonderschau „ZusammenLeben gestalten – Verschiedenheit … Weiterlesen …

Nicht ängstlich sein, sondern gestalten

Immer weniger Schüler sind evangelisch, dennoch sinkt die Zahl der Kinder, die am evangelischen Religionsunterricht teilnehmen, kaum. Auf diese erfreuliche Tatsache machte der Heilbronner Schuldekan Jürgen Heuschele in seinem Jahresbericht aufmerksam, den er am vergangenen Freitag vor der Evangelischen Kirchenbezirkssynode abgab, die im Gemeindehaus auf den Sachsenäckern tagte.  Während in den vergangenen zehn Jahren die … Weiterlesen …

"Warum sollten wir Angst voreinander haben""

In Hagen besuchen christliche und muslimische Schüler gemeinsam den Religionsunterricht Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Inklusion braucht Begleitung

„InRuKa“ – hinter dieser Abkürzung verbirgt sich ein Projekt der Württembergischen Landeskirche zum Thema „Inklusionsbegleitung für Religionsunterricht und Konfirmandenarbeit“. Dr. Wolfhard Schweiker vom Pädagogisch-Theologischen Zentrum (ptz) in Stuttgart-Birkach und Sonderpädagogin Greta Schenk aus Markgröningen (Landkreis Ludwigsburg) berichten über ihre Erfahrungen mit inklusivem Unterricht in Schule und Gemeinde und wie „InRuKa“ hier helfen kann. Quelle: Evangelische … Weiterlesen …

Neue Leiterin des Referats Diakonat im Evangelischen Oberkirchenrat berufen

Stuttgart. Elvira Feil-Götz wird neue Leiterin des Referats Diakonat im Evangelischen Oberkirchenrat. Die 55-jährige Diakonin folgt auf Kirchenrat Dieter Hödl, der zum Jahresende in den Ruhestand geht. Feil-Götz, die seit 2009 im Dezernat für Kirche und Bildung als Referentin für die Diakonenausbildung, die Hochschulseelsorge und die Männerarbeit zuständig ist, tritt ihren Dienst zum 1. Januar … Weiterlesen …