„Aktion Deutschland Hilft“ erhält Spenden von 23,2 Millionen Euro für Flüchtlinge

Mit den Spenden setzten die Bündnisorganisationen, zu denen auch die evangelische Johanniter-Unfall-Hilfe gehört, weltweit Hilfsmaßnahmen um. Dazu gehört die Verteilung von Trinkwasser und Lebensmitteln sowie die Versorgung von mangelernährten, kranken und verletzten Kindern, Frauen und Männern. Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds … Weiterlesen …

Kirche muss in digitaler Welt sicht- und findbarer werden

„Kirche muss in digitaler Welt sicht- und findbarer werden“ Landeskirche hat Digitalisierungsprojekt gestartet Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat ihr Digitalisierungsprojekt gestartet. Mit der Konzeption „Erprobungsräume Digitalisierung“ will sie auf die gesellschaftlichen Veränderungen durch Digitalisierung reagieren, deren Chancen für die Kommunikation des Evangeliums nutzen und eine digitale „Roadmap“ (strategischer Plan) erstellen. Die Einbeziehung von „Start-ups“ … Weiterlesen …

Flüchtlingshilfe und Haushalt im Fokus

Herbsttagung der Landessynode Flüchtlingshilfe und Haushalt als Schwerpunktthemen Am Montag, 23. November, beginnt in Stuttgart die Herbsttagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode. Die aktuelle Flüchtlingssituation wird neben den Haushalts- und Finanzfragen bei der Synodaltagung eine wichtige Rolle spielen, sagte Präsidentin Inge Schneider anlässlich einer Pressekonferenz am Donnerstag, 19.  November, in Stuttgart. „Als Kirche sind wir bereit, … Weiterlesen …

"Jeder Mensch ist ein Gedanke Gottes"

Als Kind träumte sie davon, Bäuerin zu werden. Als Jugendliche jobbte sie als Kassiererin und schichtete bei Daimler. Heute steht Daniela Eberspächer-Roth an der Spitze einer Firmengruppe mit 15 Millionen Euro Umsatz. Humorvoll erzählt die Unternehmerin von ihrem Werdegang – und darüber, was sie in einer Sindelfinger Jungschargruppe für ihren Lebensweg gelernt hat. Quelle: Evangelische … Weiterlesen …

Willkommenskultur auf der Schwäbischen Alb

„Wir suchen nach Wohnraum, bereiten uns gut vor und bewerben uns dann für Flüchtlinge“ – die kleine Gemeinde auf der Schwäbischen Alb Westerheim ist diesen ungewöhnlichen Weg gegangen. „Wir wollten gut vorbereitet sein, zum Beispiel Spielsachen für Kinder schon da zu haben“, erklärt Hermann Tappe vom Asylkreis.  Inzwischen leben zwei Männer aus Togo und zwei … Weiterlesen …