Hilfe für Flüchtlinge mit Traumaerfahrungen

Zum 01. März startete die neue Arbeit der diakonischen Beratungsstelle für Frauen speziell für Menschen mit Fluchthintergrund mit Traumaerfahrungen und deren Kinder. Durch regelmäßige Kontakte, individuelle Gespräche und Kleingruppenangebote werden die Erwachsenen alltagsorientiert von der Sozialpädagogin Kathrin Kirsch (80%) begleitet, ihre Kollegin Simone Klein (40%) unterstützt die Kinder. Der Name STABIL ist Programm, denn das … Weiterlesen …

Gottesdienst braucht keine Erklärung

Mit farbigen Tüchern in der Hand stehen alle da. Auf den Tüchern stehen verschiedene Worte: jung, alt, Fragen, Musik, Argentinien, Chile, Brasilien, Deutschland, Theologie, empirische Forschung, Diakonie und viele mehr. Wie die Glieder einer Kette werden die Tücher miteinander verknüpft und symbolisieren die bunte Vielfalt, die bei dem Seminar zusammengekommen ist. Beim feierlichen Einzug in … Weiterlesen …

Württembergische Diakonie bildet junge Kosovaren aus

27 junge Menschen aus dem Kosovo haben im September und Oktober eine Ausbildung in der Altenpflege in Baden-Württemberg begonnen. Zum Beispiel in Freudenstadt im Schwarzwald oder in Mariaberg auf der Schwäbischen Alb. Achim Stadelmaier war dort. Quelle: Evangelische Landeskirche Württemberg ( http://www.elk-wue.de/meta/news/rss-meldungen/?#) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur … Weiterlesen …

"Gelbe Damen" gesucht

Für den Besuchsdienst der „Gelben Damen“ im Diakonieverband HN ermöglicht jetzt der Zonta-Club HN, ein Serviceclub berufstätiger Frauen in HN, dass ein neuer kostenloser Qualifizierungskurs an fünf Samstagen bis 28. November laufen kann. Jeweils zwischen 10 und 13 Uhr werden dabei interessierten Frauen zwischen 45 und 65 Jahren Rüstzeug vermittelt für Besuche bei alleinstehenden Rentnerinnen. Wer … Weiterlesen …