„Beten hilft“

„Beten hilft“ Am 3. März feiern Frauen den Weltgebetstag Jedes Jahr am ersten Freitag im März kommen in mehr als 100 Ländern der Erde Frauen zusammen, um einen Gottesdienst zu feiern, für Menschen in einem bestimmten Land zu beten und sich für eine gerechtere Welt einzusetzen. Was vor 200 Jahren in den USA begann, ist … Weiterlesen …

"Kirche in der einen Welt"

Ethik des Genug Jahresempfang von Prälat Dr. Christian Rose in der Sindelfinger Martinskirche „Wie kann es gelingen, dass Menschen überall auf der Welt menschenwürdig leben können?“ fragte der evangelische Prälat Dr. Christian Rose zu Beginn seines diesjährigen Empfangs am Abend des 21. Oktober. Der Reutlinger Regionalbischof hatte Gäste aus Kirche, Politik und Wirtschaft in die … Weiterlesen …

Frieden ernten

Frieden ernten Eine Andacht zum Erntedankfest von Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer Gartenbesitzer und Landwirte wissen: Aus ein paar wenigen Samenkörnern kann nicht viel wachsen. Allgemein ausgedrückt: Wer nicht viel investiert, kann auch keine große Rendite erwarten. Was aber ist mit den Menschen, die nichts zu investieren haben oder denen das Profitstreben anderer die Lebensgrundlage nimmt? … Weiterlesen …

Klima-Kollekte: "Mehr als ein moralischer Ablass"

Der CO2-Kompensationsfonds christlicher Kirchen in Deutschland finanziert Klimaschutzprojekte in armen Ländern Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml) Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Gustav-Adolf-Werk entsendet 22 Freiwillige in soziale Projekte

Stuttgart. Seit mittlerweile 13 Jahren vermittelt das Gustav-Adolf-Werk Württemberg (GAW) Freiwillige in diakonische Projekte seiner Partnerkirchen. Ab August werden 22 junge Menschen die soziale Arbeit der GAW-Partner in Argentinien, Chile, Italien, Paraguay, Russland und Uruguay unterstützen. Am kommenden Sonntag, 11. Juli, um 14:30 Uhr werden sie in der Stuttgarter Stiftskirche im Rahmen eines Gottesdiensts von … Weiterlesen …

Erdbeben in Nepal

Stuttgart. Nach dem schweren Erdbeben in der Himalaya-Region ruft auch die württembergische Diakonie zu Spenden auf. „Wir sind sehr betroffen vom Schicksal der Menschen in dieser armen Region und bitten um Unterstützung für die Nothilfe der Diakonie Katastrophenhilfe“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg.   Die Opfer brauchen vor allem Medikamente, Decken, … Weiterlesen …