Römer 8,1-11

So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. Denn das Gesetz des Geistes, der lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.
Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen, der Geist aber ist Leben um der Gerechtigkeit willen. Wenn nun der Geist dessen, der Jesus von den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird er, der Christus von den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.

Liebe Gemeinde,

„Der hat aber einen Geist!“, sagt man bei mir zuhause, wenn jemand besonders hochmütig und selbstherrlich daherkommt. Damit soll gesagt werden: Dieser Mensch ist hochmütig.
Menschen können von unterschiedlichen Geistern besessen sein. Wir reden vom Geist der Vernunft, der Wissenschaft, dem Geist des Fortschritts. Manchmal erleben wir, daß jemand von allen guten Geistern verlassen ist.

Weiterlesen …Römer 8,1-11

Römer 6,19-23

Liebe Gemeinde,

für viele unter uns beginnt in diesen Tagen der Urlaub, die Freizeit. Manche bleiben zu hause, andere fahren in dieser Zeit weg, möglichst weit, um einmal so richtig ausspannen zu können. Ausspannen und sich erholen, frei sein vom Alltag, das wollen alle Menschen in dieser Zeit: Abstand gewinnen vom Berufsleben, das einen fordert, manchmal auch überfordert und krank macht; Raus aus den bekannten Sachzwängen, Terminzwängen und Leistungszwängen; ganz frei sein, ganz sich selbst sein können; endlich einmal Zeit haben für das, was mir wirklich wichtig ist und wozu sonst im Jahr über meist zuwenig Zeit bleibt: die Familie, Freunde, Verwandte, das Hobby.

Weiterlesen …Römer 6,19-23