Orgelbau ist Unesco Weltkulturerbe: einzige Berufsschule hierfür ist in Ludwigsburg

Der deutsche Orgelbau und die Orgelmusik ist in die Liste der UNESCO als immaterielles Kulturerbe aufgenommen worden. Die Entscheidung fiel am 7. Dezember 2017 in Südkorea.

Orgelbau: 120 Auszubildende

Die Ausbildung zum Orgel- und Harmoniumbauer stellt handwerklich hohe Anforderungen. Außerdem benötigt man technisches und musikalisches Verständnis. Die Oscar Walcker Schule (OWS) ist im Bereich Orgelbau bundesweit die einzige Berufs- und Fachschule, die als dualer Partner der Ausbildungsbetriebe und als Meisterschule Orgelbauer ausbildet.

Rund 120 Auszubildende kommen zurzeit aus ganz Deutschland nach Ludwigsburg. Dort werden sie in überregionalen Fachklassen im Blockunterricht auf ihre Abschlussprüfungen vorbereitet. Nach ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit sind die Handwerker oft weltweit im Einsatz, um Orgeln zu reparieren, zu restaurieren oder neu zu bauen.

Die OWS ist seit 2001 nach dem Orgelbauer Dr. h.c. Oscar Walcker (1869-1948) benannt. Den Initiativen dieses Ludwigsburger Orgelbaumeisters ist es zu verdanken, dass sich im Laufe des vergangenen Jahrhunderts in Ludwigsburg Fachklassen für Musikinstrumentenbauer entwickelt haben.

Aus unserem Archiv:

Mehr über Orgelbauer sehen Sie in unserem Beitrag: Orgelbauer aus Leidenschaft

Der Beitrag Orgelbau ist Unesco Weltkulturerbe: einzige Berufsschule hierfür ist in Ludwigsburg erschien zuerst auf kirchenfernsehen.de.