EKD-Ratsvorsitzender: Weihnachtsfreude wirkt Nationalismus entgegen

In seiner Weihnachtsbotschaft bezeichnet der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm, die Weihnachtsfreude als „stärkste Medizin gegen den Virus des Nationalismus, der Fremdenfeindlichkeit und des religiösen Fanatismus“. Weihnachten sei das Fest der Liebe. „Jesus war Jude, aber seine Botschaft von Gottes Liebe hat alle Ländergrenzen übersprungen“, sagte Bedford-Strohm in seiner Botschaft.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar