EKD hält am Text des Vaterunsers fest

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bleibt bei dem Gebetstext in der Form, wie er auch in der Lutherbibel 2017 enthalten ist. Damit wendet sich die EKD gegen Überlegungen von Papst Franziskus, den Text des Vaterunsers abzuändern. Ihm geht es um den Passus „Und führe uns nicht in Versuchung“.

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten ( http://www.ekd.de/rss/editorials.xml)
Bitte lesen Sie den ganzen Text auf der Originalseite des Feeds – zur Quelle

Schreibe einen Kommentar