Rotierende Bäume und hängender Wein – Württemberger Halle eröffnet

Rotierende Bäume wachsen waagerecht aus der Wand, Weinpflanzen in hängenden Flaschen. Die Württemberger Halle zum Reformationsjubiläum in Wittenberg bietet einige Hingucker, die beim genauen Betrachten viel mehr bieten als nur einen Perspektivenwechsel.

Am Sonntag wurde die Präsenz der Evangelischen Landeskirche bei der Weltausstellung offiziell eröffnet, und hat viele Besucher sofort in ihren Bann gezogen. In der ehemaligen Schmiede gibt es neben Ausstellungen zur Bibel-Revision und der Luther-Box, in der Video-Botschaften mit Gedanken zu Luther und der Reformation aufgenommen und geteilt werden können, natürlich auch Württemberger Wein und Bier aus dem Schwarzwald zu verkosten – sowie einen kulinarischen Mix aus schwäbischen Maultaschen und Thüringer Bratwürsten.

Besonders der senkrechte Garten rund um das Eingangstor, gestaltet vom Württemberger Startup Visioverdis hat es den Besuchern angetan – auch wenn er noch ein paar Wochen brauchen wird, um richtig zuzuwachsen.

Die Württemberger Halle ist ab sofort bis zum 10. September für Besucher geöffnet (Dienstag Ruhetag).

Der Beitrag Rotierende Bäume und hängender Wein – Württemberger Halle eröffnet erschien zuerst auf kirchenfernsehen.de.