Reformation als Mahnung an die Politik

Evangelische Landeskirche Württemberg
Der Neuanfang, den Reformation einfordert, sollte nicht nur in, sondern auch zwischen den Konfessionen stattfinden, fordert der baden-württembergische Landtagspräsident Guido Wolf. Sein Landtagskollege, der Landessynodale Florian Wahl, sieht die Reformation auch als Mahnung an die Politik. Sie solle ihren Auftrag in der Demokratie bewahren: „nicht selbstherrlich und machtverliebt, sondern demütig, der großen Verantwortung bewusst“. Die ganze Debatte ist neu auf den Seiten von Reformation und Politik.
Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar