„Staunen. Forschen. Handeln. Gemeinsam im Dienst der Schöpfung“

Evangelische Landeskirche Württemberg

Stuttgart. Der bundesweite Tag der Schöpfung 2014 steht unter dem Motto „Staunen. Forschen. Handeln. Gemeinsam im Dienst der Schöpfung“ und findet dieses Jahr in München statt. In Baden-Württemberg laden die christlichen Kirchen in diesem Zusammenhang am Sonntag, 7. September, zu einem ökumenischen Festgottesdienst bei der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd ein. 

Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr auf der Sparkassen-Bühne im „Himmelgarten“ (Landschaftspark Wetzgau). Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Baden-Württemberg, Oberkirchenrat Prof. Dr. Ulrich Heckel, wird den Gottesdienst leiten. Pfarrvikar der Seelsorgeeinheit Limeshöhe (Ostalbkreis), Benedikt Klinkosz, und der Direktor des Christlichen Gästezentrums Schönblick in Schwäbisch Gmünd, Martin Scheuermann, werden die Predigt halten.

Die ACK in Deutschland hat beim zweiten Ökumenischen Kirchentag 2010 in München den Ökumenischen Tag der Schöpfung ausgerufen. Erstmals begangen wurde er im gleichen Jahr in Brühl (Nordrhein-Westfalen). Die bundesweite Feier findet seitdem in jedem Jahr am ersten Freitag im September statt. Im Mittelpunkt stehen der Dank an den Schöpfer, die eigene Umkehr angesichts der Zerstörung der Schöpfung und konkrete Schritte zu ihrem Schutz. In den Gemeinden kann der Tag der Schöpfung zwischen dem 1. September und dem 4. Oktober gefeiert werden. Mit dieser Regelung wird auf bereits in verschiedenen Orten und Regionen gewachsene Traditionen und Ferientermine Rücksicht genommen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.ack-bw.de | http://www.oekumene-ack.de | http://http://www.schwaebisch-gmuend.de/6039-Landesgartenschau.html

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar