Backnanger Zeltkirchentage beendet

Evangelische Landeskirche Württemberg

Backnang. „Sehnsucht nach Glück“ war das Motto der Backnanger Zeltkirchentage vom 13. bis 27. Juli. Angesichts der 45 Veranstaltungen, mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie über 9.100 Besucherinnen und Besucher sprach der Backnanger Dekan Wilfried Braun von der „größten kirchlichen Veranstaltung, die Backnang je gesehen hat“. Auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Fußballtrainer Ralf Rangnick und der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hatten sich an den Backnanger Zeltkirchentagen beteiligt.

„Wir feiern als Christen mit unseren Gemeinden. Und weil uns das so viel Freude macht, laden wir andere dazu ein, mitzufeiern. Das ist Zeltkirche“, erklärte Zeltkirchenpfarrer Thomas Wingert. Seit dem Jahr 1953 hat die württembergische Landeskirche ein Zelt für solche Ereignisse zur Verfügung, das zunächst für die klassische Zeltevangelisation verwendet wurde. In Backnang hatten sich vor etwa zwei Jahren 15 evangelische und katholische Kirchengemeinden, Freikirchen und Gemeinschaften zu einem Trägerkreis für die Backnanger Zeltkirchentage zusammengeschlossen.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar