Ministerpräsident Kretschmann auf der Kanzel

Evangelische Landeskirche Württemberg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist der prominente Gastprediger beim Evangelischen Kirchenbezirksfest am Sonntag, 13. Juli in Calw. Im Festgottesdienst um zehn Uhr auf dem Marktplatz hält der Politiker und katholische Christ die Kanzelrede. Zu den weiteren Höhepunkten gehört ein „Salzmarsch“, der eine Brücke von Calw nach Indien schlagen soll.

 

„Salz der Erde“ ist das biblische Motto des Kirchenbezirksfests. Der gastgebende Dekan Erich Hartmann benennt die zentralen Fragen: „Wie viel Salz streut die Kirche und wie viel soll sie überhaupt streuen? Sind wir Christen das Salz in der Suppe oder nur ein fader Aufguss im Alltag der Welt?“ Diese und weitere Fragen thematisiert das vielfältige Programm: Parallel zum Festgottesdienst auf dem Marktplatz findet ein Kindergottesdienst in der Musikschule statt. Auf dem Marktplatz gibt es danach Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie einen Markt der Möglichkeiten. Das Bezirksjugendwerk und die Diakonie bieten Kreatives und Aktionen an für Kinder und Erwachsene. Die Aurelius Sängerknaben geben um 12 Uhr in der Stadtkirche ein Mittagskonzert. Um 13 Uhr schließt sich dort ein Mittagstalk an mit Gästen, die sich sozialdiakonisch oder seelsorgerlich engagieren.

 

Ein „Salzmarsch“ durch Calw mit dem evangelischen Erwachsenenbildungsreferenten Reinhard Kafka soll unter anderem erinnern an den Salzmarsch Mahatma Gandhis in Indien, der das Ende der Kolonialherrschaft einläutete. Erinnert wird zudem auch daran, dass Calw im 18. Jahrhundert das Zentrum des Salzhandels in Württemberg war und daran, dass Jesus seinen Nachfolgern zugesagt hat: „Ihr seid das Salz der Erde“. Der 90-minütige Rundgang startet um 14 Uhr am Hermann-Hesse-Museum. Zur gleichen Zeit führt der Kinderchor Bad Liebenzell das Kindermusical „Josef“ in der Stadtkirche auf. Um 15 Uhr steht Zirkusartistik auf der Marktplatzbühne auf dem Programm, danach verleiht Landrat Helmut Riegger die Preise in einem Wettbewerb „Salz der Erde“. Dekan Erich Hartmann spricht zum Ende des Festes gegen 16 Uhr ein „Wort auf den Weg“.

 

http://Programmflyer zum Download [PDF; 2,9 MB]

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar