„Wir brauchen mehr soziale Mindeststandards“

Evangelische Landeskirche Württemberg
Die Gewerkschaften gehen am 1. Mai auf die Straßen, um sich für bessere Arbeitsbedingungen und Löhne sowie ein soziales Europa einzusetzen. Die Kirchen laden mancherorts im Rahmen des 1. Mai-Programms zu ökumenischen Gottesdiensten ein. „Uns geht es um Würde und Rechte der arbeitenden Menschen und ihrer Familien“, betont Wirtschafts- und Sozialpfarrer Martin Schwarz. Stephan Braun hat mit ihm gesprochen.
Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*