„Religion. Werte. Bildung“

Evangelische Landeskirche Württemberg

Als einer der Höhepunkte gilt eine Diskussion mit den beiden Bischöfen Dr. h. c. Frank Otfried July und Dr. Gebhard Fürst sowie dem Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner und dem Züricher Theologieprofessor Thomas Schlag am Donnerstag, 27. März, um 14.30 Uhr in Halle 1. Unter dem Titel „Religion inklusive: Positionell. Dialogisch. Plural“ wird es mit Blick auf die aktuelle Bildungsplandiskussion in Baden-Württemberg um die Bedeutung von religiöser Bildung für die Persönlichkeitsentwicklung gehen.

Die Sonderschau „Religion. Werte. Bildung“ in Halle 4 will die Bedeutung von Religion im Bildungsdiskurs einbringen und den Beitrag christlicher Bildung für die Wertevermittlung aufzeigen. Ein Hauptbestandteil des kirchlichen Angebots sind die täglich fünf Experten-Vorträge zu den Themenkomplexen „Kinderfragen“, „Medien und Werte“, „Religion inklusive“, „Didaktische Anregungen“ und „Lebensfragen“.

Schließlich geht am Freitag, 28. März, das neue Bildungsportal der Evangelischen Landeskirche in Württemberg: www.bildungsportal-kirche.de online. Der Startschuss fällt um 14.30 Uhr . Die Nutzer erwarten künftig eine mobile Ansicht, eine optimierte Veranstaltungssuche, ein modernes Design sowie viele Informationen rund um das Thema Bildung. Die Oberkirchenräte Werner Baur und Wolfgang Traub sowie der Geschäftsführer der Evangelisches Medienhaus GmbH, Jürgen Kaiser, eröffnen das Bildungsportal. Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist am Kirchenstand in Halle 4 auf der Messe Stuttgart gesorgt.

Weitere Informationen gibt es auf http://www.kirche-auf-der-bildungsmesse.de

Download [http://PDF]

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar