„Horizonterweiterung für alle Seiten‟

Aus dem Spätsommer der Südhalbkugel kamen Anfang März Repräsentantinnen und Repräsentanten der EKD- Partnerkirchen im südlichen Afrika und in Südamerika zu einer Konsultation nach Hannover. Nicht nur jahreszeitlich ticken die aus der deutschen Immigration entstandenen Kirchen anders als ihre Partner in Deutschland. Im Lauf der Jahrzehnte haben sie sich tief im neuen Kontext beheimatet und treiben nun in einer anderen Sprache und aus einer ganz anderen Perspektive protestantische Theologie.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*