Stuttgart-Bibeln für OB Fritz Kuhn

Evangelische Landeskirche Württemberg

Der Bücherschrank von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn umfasst seit heute zwei weitere, gewichtige Bücher. Der evangelische Prälat Ulrich Mack, der „Regionalbischof“ für die Region Stuttgart, überreichte dem Stadtoberhaupt zwei besondere Bibelausgaben. 

Beide führen die Landeshauptstadt im Namen: die „Stuttgarter Erklärungsbibel“ und die „Biblia Hebraica Stuttgartensia“. Letztere ist weltweit das Standardwerk für die Erschließung des hebräischen Urtextes des Alten Testaments.

„Mir ist wichtig, dass die Stuttgarter wissen, dass Stuttgart eine Stadt der Bibel ist“, sagte Prälat Mack bei der Übergabe. Seit über 200 Jahren hat die renommierte Deutsche Bibelgesellschaft – früher unter dem Namen „Württembergische Bibelanstalt“ – ihren Sitz in Stuttgart. Ab Mai 2015 wird dies auch im Herzen der Stadt deutlich sichtbar. Dann eröffnet in der Büchsenstraße neben dem Hospitalhof das neue Bibelmuseum seine Pforten.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar