Die Heilige Schrift als gemeinsame Grundlage des Glaubens

Evangelische Landeskirche Württemberg

Am Sonntag, 26. Januar, feiern viele evangelische, katholische, orthodoxe und freikirchliche Gemeinden den Ökumenischen Bibelsonntag. Im Zentrum der konfessionsübergreifend veranstalteten Gottesdienste steht dabei die Heilige Schrift als gemeinsame Grundlage des Glaubens.

Der Ökumenische Bibelsonntag wird deutschlandweit seit dem Jahr 1982 am letzten Sonntag im Januar gefeiert. Das Gottesdienstopfer kommt der weltweiten Bibelverbreitung zugute. Die Vorbereitung des Bibelsonntags liegt in der gemeinsamen Verantwortung der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG), des Katholischen Bibelwerks e. V. (KBW) und der Ökumenischen Centrale der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Der in diesem Jahr vorgeschlagene Bibeltext ist Psalm 116: „Dank für die Rettung aus dem Tod“. Vielfach stellt der Bibelsonntag in den Gemeinden den Auftakt oder Abschluss einer Ökumenischen Bibelwoche dar.

Material für den Bibelsonntag und die Bibelwoche kann hier heruntergeladen werden: http://http://www.wuebg.de/bibelsonntag

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar