Martin-Luther-Medaille für Jerzy Buzek

Mit festlichen Bläserklängen in der bis auf den letzten Platz besetzen Heiliggeistkirche im Zentrum Heidelbergs begann der Gottesdienst am Reformationstag, an dessen Ende dem ehemaligen polnischen Ministerpräsidenten und ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten Prof. Dr. Jerzy Buzek, die Martin-Luther-Medaille des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) verliehen wurde. Es war das sechste Mal, dass die EKD seit 2008 diese Auszeichnung vergab. Erstmals ging die Medaille an einen nichtdeutschen Träger. Jerzy Buzek, der vor 1989 Aktivist der Gewerkschaft Solidarnosc war, gehört zur winzigen lutherischen Minderheit im katholisch geprägten Polen. Den etwa 70.000 Lutheranern stehen in Polen 40 Millionen Katholiken gegenüber.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*